Vergabe und Pflege von Leitweg-IDs in Rheinland-Pfalz

Die Leitweg-ID ermöglicht es, eine elektronische Rechnung im strukturierten Format mittels eines zwischen Bund, Ländern und Kommunen abgestimmten Formats zu adressieren. Die Adressierung der elektronischen Rechnung ist Teil des strukturierten Datensatzes. Die Vergabe und Pflege von Leitweg-IDs für Verwaltungseinheiten, wird von Bund und Ländern in eigener Zuständigkeit geregelt. Die Nutzung der Feinadressierung unterliegt im Gegensatz zu der Grobadressierung keiner allgemein gültigen Vorgabe, sondern kann vom Bund beziehungsweise den Ländern individuell mit einem eigenen System genutzt werden.

Die rheinland-pfälzische Vorgehensweise versucht, im Bereich der Feinadressierung für den Bereich der Landesbehörden deren Besonderheiten abzubilden. Damit soll eine optimale Basis für die anschließende Rechnungsverarbeitung gelegt werden.

Für die automatisierte Zuordnung von Rechnungen zu der jeweiligen Organisationseinheit stehen verschieden Informationselemente im Standard XRechnung zur Verfügung:

Informationselemente des Standard XRechnungBeschreibung
BT-11Project reference / Projektnummer
BT-12Contract reference / Vertragsnummer
BT-13Purchase order reference / Bestellnummer
BT-14Tender or lot reference / Ausschreibungs- bzw. Loskennung